Medziugorje. Orędzia Matki Bożej z Medjugorje
Über Botschaften der Gottesmutter und über diese Webseite

Die Webseite, die Sie durchschauen, ist den Botschaften der Madonna von Medjugorje sowie ihrer Friedensbotschaft, die sich an die ganze Welt richtet, gewidmet.

Medjugorje liegt in Bosnien-Herzegowina und ist ein Marienerscheinungsort. Maria, Mutter des Heilandes Jesu Christi, der am Kreuz sterbend den Tod vernichtet hat und auferstehend uns ins Leben zurückgerufen hat, erscheint in Medjugorje seit über 32 Jahren. Sie ruft die ganze Menschlichkeit und jeden einzelnen Menschen zur Annahme Jesu im Gebet und im täglichen Leben auf.

Zu deutlichen Botschaften und Aufrufen der Gottesmutter gehören: Gott, Glaube, Frieden, Bekehrung, Gebet, Buße, Heilige Messe, Fasten, Beichte, Rosenkranz, die Bibel.

„Botschaften von Medjugorje“ ist ein polnisches Evangelisierungprojekt, dessen Zweck Verbreitung von Botschaften der Madonna von Medjugorje ist. Wenn Sie diese Initiative unterstützen möchten, bitten wir Sie, vor allem in den Anliegen der Friedenskönigin zu beten.

Darüber hinaus ist Stiftung der Gottesmutter, Friedenskönigin von Medjugorje (http://fundacja.medjugorje.org) entstanden, um Rechts- und Organisationshilfe für Evangelisierung durch Botschaften der Gottesmutter zu gewährleisten.

Botschaften der Gottesmutter von Medjugorje samt verschiedenen Behandlungen, Texten und Aufnahmen werden durch die Redaktion der „Botschaften von Medjugorje“ im Internet veröffentlicht. Es werden auch die umfassendste in der Welt Sammlung von Botschaften der Gottesmutter von Medjugorje (in der polnischen Sprache) mit angegebenen Quellen und Übersetzungen sowie andere Materialien wie Broschüren und Flugblätter herausgegeben.

Je nach den Organisations , Einsatz Ihrer Fähigkeiten und Begabungen oder einfach durch Ihren Zeitaufwand. Das Wichtigste ist es jedoch, immer laut Botschaften der Gottesmutter zu leben.

© Botschaften von Medjugorje
http://medziugorje.oredzia.net
redakcja@medziugorje.oredzia.net
Telefon: (+48) 572-827-418

Möge Gott uns Frieden geben! Redaktion


Übersetzung: Agnieszka Czelińska